Chemikalien für Bomben gekauft

Terrorverdacht: Spezialeinheit nimmt Mann in Berlin fest

Polizisten vor dem Wohnhaus des 26-Jährigen, der wegen Terrorverdachts verhaftet wurde. Foto: Paul Zinken/dpa FOTO: Paul Zinken

Berlin. Nach dem islamistischen Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin vor drei Jahren wurden die zuständigen Abteilungen von Polizei und Geheimdiensten weiter ausgebaut. Mehrere Anschlagspläne konnten seitdem vereitelt werden. Nun auch wieder in Berlin.

Ein 26-jähriger Mann aus Syrien ist in Berlin verhaftet worden, weil er einen islamistischen Terroranschlag geplant haben soll.

Der Verdächtige soll sich in Chatgruppen über den Bau von Bomben informiert und bereits entsprechende Chemikalien gekauft haben. Das teilten die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe und die Berliner Generalstaatsanwaltschaft mit.

Eine Spezialeinheit der Bundespolizei und Polizisten des Bundeskriminalamtes (BKA) verhafteten den Mann am Dienstagmorgen in seiner Berliner Wohnung. Die Wohnung wurde durchsucht, um weitere Beweise zu finden.

top