Streit über Jagd auf Wölfe im Bundestag

Der Umgang mit Wölfen in Deutschland sorgt im Bundestag weiter für Streit. Die FDP fordert, den Wolf ins Jagdgesetz aufzunehmen und parallel dazu in der EU auf eine Lockerung des Schutzstatus hinzuwirken. „Der Wolf hat längst einen guten Erhaltungszustand erreicht“, sagte der jagdpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Karlheinz Busen. „Wir brauchen daher eine Regulierung der Wölfe, nicht nur den Abschuss im absoluten Ausnahmefall, wie die Grünen das wollen.“ Die Weidetierhaltung in Deutschland sei andernfalls „am Ende“.

Maaßen und Patzelt treten Werteunion bei

Der ehemalige Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen und der Politikwissenschaftler Werner Patzelt sind der konservativen Werteunion innerhalb von CDU und CSU beigetreten. Maaßen sagte „FAZ.NET“, die Werteunion sei „eine wichtige Basisbewegung der Mitglieder von CDU und CSU, die ihre Berufspolitiker täglich daran erinnern soll, sich zu ihren eigenen Wertvorstellungen zu bekennen und keine grüne und sozialdemokratische Politik zu betreiben“.

top