Reaktion auf Raketenbeschuss

Palästinenser bei israelischem Luftangriff in Gaza getötet

Palästinensische Männer inspizieren am Ort des israelischen Luftangriffs die Schäden. Foto: Ashraf Amra/APA Images via ZUMA Wire/FOTO: Ashraf Amra

Tel Aviv/Gaza. Bei israelischen Luftangriffen im Gazastreifen ist nach palästinensischen Angaben ein Mann getötet worden.

Israel reagierte mit den Angriffen nach Armeeangaben auf Raketenbeschuss aus dem Küstengebiet. Drei weitere Palästinenser seien verletzt worden, teilte das Gesundheitsministerium in Gaza am Mittwoch mit. In Israel wurden nach Angaben des Rettungsdienstes zwei Menschen leicht verletzt, als sie vor einer Rakete Schutz suchten.

Die Rakete sei in der israelischen Wüstenstadt Beerscheva eingeschlagen, berichtete die Polizei. Das Geschoss traf ein Wohnhaus, in dem sich eine Mutter mit ihren drei Kindern befand, wie der Rettungsdienst berichtete. Es sei dabei niemand verletzt worden.

Eine weitere Rakete sei offenbar in Richtung Meer geflogen, teilte die Armee mit. Nach Medienberichten landete die Rakete im Meer in der Nähe des Großraums Tel Aviv. Die israelische Luftwaffe habe daraufhin „Terrorziele“ im Gazastreifen angegriffen.

top