Abschied

Trauer um Karel Gott - Regierung plant Staatsbegräbnis

Karel Gott ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Foto: Rolf Haid/dpa FOTO: Rolf Haid

Prag. Die Schlagerwelt und Millionen Fans in ganz Europa trauern um Karel Gott. Der legendäre Sänger von Hits wie „Biene Maja“ und „Babicka“ starb am Dienstagabend kurz vor Mitternacht im Alter von 80 Jahren.

Das bestätigte eine Sprecherin der dpa.

„Er ist zu Hause von uns gegangen, in ruhigem Schlaf, im Kreis seiner Familie“, teilte seine Ehefrau Ivana Gottova mit. Karel Gott stand sechs Jahrzehnte auf der Bühne und verkaufte Schätzungen zufolge mehr als 50 Millionen Tonträger. Bekannt war er als „die goldene Stimme aus Prag“ und „Sinatra des Ostens“.

Der tschechische Regierungschef Andrej Babis kündigte nach einer Sondersitzung des Kabinetts ein Begräbnis mit staatlichen Ehren und einen nationalen Trauertag an. Die Einzelheiten würden noch mit den Angehörigen besprochen. Im September hatte Karel Gott öffentlich gemacht, dass er an akuter Leukämie litt. Eine erste Krebserkrankung am Lymphsystem hatte er wenige Jahre zuvor überstanden.

top