Castingshow

Schwestern-Duo Mimi und Josefin siegt bei „The Voice Kids“

Mimi (l) und Josefin freuen sich mit ihren Coaches Alec Völkel (l) Sascha Vollmer über den Sieg. Foto: Gerald Matzka FOTO: Gerald Matzka

Berlin. Die beiden Schwestern Mimi und Josefin aus Augsburg haben die Castingshow „The Voice Kids“ gewonnen. Mit den 15 und 13 Jahre alten Mädchen siegte am Sonntagabend erstmals ein Duo in der Sat.1-Show.

Mimi und Josefin traten in der siebten Staffel für das Team von The BossHoss an. Für Aufsehen hatten sie bereits mit dem Online-Clip ihres Blind-Audition-Auftritts („Creep“ von Radiohead) zum Start der Sendung im Februar gesorgt.

Insgesamt waren die Juroren Mark Forster, Lena Meyer-Landrut, Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß sowie Alec Völkel und Sascha Vollmer von The BossHoss neben dem Duo mit sieben weiteren Talenten ins Finale gegangen. Jeder Coach entschied nach den Auftritten seiner Teilnehmer, wer aus seinem Finalteam zum Zuschauervoting und mit einem weiteren Song antreten durfte. Sowohl Kloß als auch The BossHoss waren erstmals beim Kids-Format dabei.

Als „unzertrennliche Schwestern“ werden Mimi und Josefin auf der Homepage der Sendung vorgestellt. „Die beiden singen gemeinsam in ihrer Schulband, mit der sie bereits von Peter Maffay gecoached wurden“, heißt es dort. Und: „Mimi und Josi sind nicht die einzigen musisch begabten Personen in ihrer Familie: Ihre Mutter ist Opernsängerin und ihr Vater ist Dirigent und Instrumentalist.“ Daher hörten sie neben Pop auch Klassik.

top