Die dritte Wahl

Ornella Muti begleitet Lugner zum Wiener Opernball

Diesmal scheint's zu klappen: Richard Lugner muss nicht allein zum Opernball. Foto: Herbert P. Oczeret/APA/dpa FOTO: Herbert P. Oczeret

Wien. So kompliziert war die Suche nach „Mörtel“ Lugners Opernball-Begleitung wohl noch nie. Doch jetzt steht fest: Der Society-Löwe kommt mit einer italienischen Schauspielerin zum prestigeträchtigen Event.

Sie ist sozusagen der Ersatz vom Ersatz, Richard „Mörtel“ Lugner nennt sie aber schon jetzt einen „tollen Gast“: Die italienische Schauspielerin Ornella Muti (64) wird den 87 Jahre alten Society-Löwen dieses Jahr zum Wiener Opernball begleiten.

Nach viel Chaos rund um den diesjährigen Stargast waren die Sorgen zuletzt immer größer geworden, dass Lugner womöglich zum ersten Mal seit 1982 alleine die Stufen der Wiener Staatsoper hochschreiten müsste. Doch mit Muti hat der ehemalige Baumeister kurzfristig eine Schönheit des Films der 1970er und 1980er Jahre verpflichten können. Das gesellschaftliche Highlight steigt bereits am kommenden Donnerstag.

Die Suche nach der diesjährigen Begleitung lief außerordentlich kompliziert ab. Ende Januar präsentierte der 87-Jährige Ex-Skistar Lindsey Vonn als Gast, schwärmte von ihr - und zeigte stolz ein Nacktfoto der früheren Ausnahmesportlerin in die Kameras. Zwei Tage später die Absage: Via Twitter teilte Vonn der Welt mit, dass sie nicht nach Wien kommen werde. Ob der Korb mit dem Nacktfoto zusammenhängt, darf Lugner nicht sagen: „Sie hat gesagt, sie kommt nicht, und ich musste eine Erklärung unterschreiben, dass ich kein Wort darüber rede.“

top