Aktiv gegen Ppopulisten

Hugh Grant kämpft gegen den Brexit

Hugh Grant (r.) bei einer Wahlveranstaltung, auf der er Luciana Berger von den Liberaldemokraten begleitet. Foto: David Mirzoeff/PA Wire/dpa FOTO: David Mirzoeff

London. Schauspieler Hugh Grant mischt sich ein: Er macht Wahlkampf und hält den Premierminister für eine „überschätzte Gummi-Badeente“.

Schauspieler Hugh Grant („Notting Hill“) schaltet sich in den britischen Wahlkampf ein. Der 59-Jährige will in den hart umkämpften Wahlkreisen die Briten zur taktischen Stimmabgabe animieren, damit der Brexit vielleicht doch noch abgesagt wird.

Am Sonntag begleitete der Schauspieler Luciana Berger von den EU-freundlichen Liberaldemokraten in deren Wahlkreis Finchley and Golders Green im Norden Londons und klingelte an Haustüren. Die Bewohner reagierten völlig überrascht, als sie den Prominenten sahen.

Mit Blick auf den Brexit hätten viele Briten inzwischen ihre Meinung geändert, begründete Grant seine Aktion. In den kommenden Tagen will Grant noch andere Kandidaten begleiten, auch von der Labour-Partei.

top