Berliner Notizen

Söder, Amthor und die Enten

FOTO: SZ / Robby Lorenz

Der arme Markus. Eine bittere Erfahrung hat Markus Söder in seiner Kindheit gemacht. Anlässlich des I-Männchen-Starts in Bayern gestand der CSU-Chef am vergangenen Dienstag, der erste Schultag sei auch für ihn sehr spannend gewesen.

„Allerdings war ich etwas entsetzt, als mir meine Mutter sagte, ich müsse am nächsten Tag wieder hin. Ich dachte, einmal in die Schule zu gehen reiche.“ Nein, reicht nicht. Denn sonst wird man ja nicht Ministerpräsident.

Die CDU hat Personalprobleme. Auch in den hinteren Reihen. Deswegen hat sie jetzt per Whatsapp eine Stellenausschreibung verschickt. „Wer sich mit diesem Internet, Videos und Social Media auskennt, sollte sich bei uns bewerben!“ Heutzutage muss man ja um Fachkräfte buhlen, also bietet die Partei sogar dies: „Wer den Job kriegt, darf dann auch das berühmte Amthor-Video sehen.“ Das ist mal ein Angebot – die geheim gehaltene Antwort von CDU-Mann Philipp Amthor auf den Youtuber Rezo.

top