Trendige Nickerchen

Power Napping

Früher machten Menschen bisweilen ein Nickerchen – und verschwendeten damit wertvolle Zeit, die sie zur Selbstoptimierung nutzen konnten. Heute aber wissen sie es besser. Und machen ein „Power Napping“. Dieses sieht zwar äußerlich genauso aus – die Augen sind geschlossen und leichte Schnarchtöne hörbar. Aber allein das Wort deutet an: Hier wird Kraft getankt! Für vermutlich wichtige Aufgaben, die gerade durch Power Dreams (früher Träume genannt) kreative Lösungen erfahren.

Ein Power Napping in der Pause kann, so betont der Verkehrssicherheitsrat, auch Sekundenschlaf hinterm Steuer verhindern. Denn der führt zu Unfällen, ist also eher ein Aua-Napping. Ebenfalls nicht ratsam, wenngleich selten, ist das Einschlafen in der Dusche. Vermutlich spricht ein Badezimmersicherheitsrat vom Shower Napping.

Bleibt zu hoffen, dass es noch kleine Zwischenstufen zwischen Power Napping (zehn bis 20 Minuten) und Dauer Napping (ewigem Schlaf) gibt. So war es früher bisweilen üblich, die ganze Nacht durchzuschlafen. Aber das gab offensichtlich nicht genügend Kraft fürs moderne Leben. Denn die Betroffenen haben dabei verschlafen, das trendgerecht zu benennen.

top