Glosse

Die Erotik der Lederhose

Noch bis zum Wochenende wütet das Oktoberfest – und Nicht-Bayern wissen nun leider auch, was die Gäste wirklich im Festzelt suchen. Es ist, um es vorsichtig zu formulieren, kein Lebkuchenherz.

 Zumindest laut einer Online-Umfrage suchen viele Besucher des Oktoberfests dort vor allem sexuelle Abenteuer. Vielleicht haben sie also im Karussell Schmetterlinge im Bauch, während der Norddeutsche in dieser Situation nur denkt: „Oje, mir wird schlecht.“  Auch dass 83 Prozent der Frauen eine Lederhose erotisch finden, ist nördlich des Weißwurst-Äquators schwer nachzuvollziehen. Verkörpert die Lederhose etwa eine Mischung aus animalischer Ausstrahlung (erlegtes Tier) und Niedlichkeit (kurze Hose)?

Vielleicht spielen auch kulturelle Missverständnisse eine Rolle, da es zwischen Bayern und Hochdeutschen keine gemeinsame Sprache gibt.Sollte das Oktoberfest aber tatsächlich so ein Sündenpfuhl sein, wie die Online-Umfrage nahelegt, gibt es für Besucher kaum moralische Auswege. Denn ein Gast kann zwar im Festzelt mahnend den Zeigefinger erheben und warnen: „Ihr seid maßlos“. Vielleicht hat er dann aber versehentlich eine Runde Bier bestellt.

top