Kraftfahrt-Bundesamt warnt

Kindersitze aus China bergen Verletzungsgefahr

Flensburg. (dpa) Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat vor zwei Kindersitzen des chinesischen Herstellers Jiangsu Best Baby Carseat gewarnt, die bei Unfällen zu einer erhöhten Verletzungsgefahr führen könnten. Die Sitze mit den Typbezeichnungen LB-363 und BBC-Q5 werden weltweit unter etwa 30 verschiedenen Marken- und Fabriknamen vertrieben.

Es sei nicht auszuschließen, dass sie auch nach Deutschland eingeführt worden seien, teilte das Amt mit. Sie seien eindeutig zu erkennen an der Nummer auf dem ECE-Zeichen auf der Rückseite des Sitzes: E1 04301313 oder E1 04301371.

top