Entwickler konnten Nutzerdaten einsehen

Datenleck bei Facebook entdeckt

Menlo Park. () Durch eine Schwachstelle einer Programmierschnittstelle bei Facebook hatten Entwickler von Apps Zugriff auf die Daten der Mitglieder, die bei Gruppen des sozialen Netzwerks angemeldet sind.

Wie das Unternehmen erklärt, seien elf Partner bekannt, die in den letzten 60 Tagen Informationen zu Benutzern abgerufen hätten. Facebook schätzt die Zahl der Entwickler, die insgesamt Zugriff auf die Daten gehabt hätten, auf rund 100. Es sei nicht bekannt, ob es im Rahmen dessen zu Datenmissbrauch kam. Die Schwachstelle sei direkt nach Bekanntwerden geschlossen worden, erklärt das Unternehmen.

Laut Facebook sei bereits im April letzten Jahres die betroffene Programmierschnittstelle für Gruppen eingeschränkt worden. Hintergrund war der Datenskandal um Cambridge Analytica.

top