Landespsychotherapeutenkammer warnt

Psychisch Erkrankte warten zu lange auf eine Behandlung

  Nach Einschätzung der Landespsychotherapeutenkammer sind in Rheinland-Pfalz mehr Behandlungsangebote für psychisch erkrankte Menschen sowie mehr Prävention notwendig. Beim Behandlungsangebot und damit auch den Wartezeiten für Patienten zwischen Pfalz und Westerwald deutet sich der Kammer und auch der Kassenärztlichen Vereinigung zufolge zumindest eine Besserung an, weil der bundesweite Bedarfsplan zur haus- und fachärztlichen Versorgung zuletzt überarbeitet wurde.


Kassen zahlen im Einzelfall Test auf Down-Syndrom vor Geburt

Für viele werdende Mütter ist es eine Hilfe, aber auch eine schwierige ethische Frage: Bluttests vor der Geburt auf ein Down-Syndrom des Kindes können künftig von der Kasse bezahlt werden. Möglich sein soll die Kostenübernahme aber nur in engen Grenzen, wie der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) von Ärzten, Krankenkassen und Kliniken als oberstes Entscheidungsgremium am Donnerstag beschloss - nämlich „in begründeten Einzelfällen“ bei Schwangerschaften mit besonderen Risiken und verbunden mit ärztlicher Beratung und weiteren Informationen.

top