RTL-Rateshow

Saftbar-Besitzer wird Millionär bei Jauch

Ronald Tenholte wusste bei der Millionenfrage die richtige Antwort. Foto: stefan gregorowius/tvnow/dpa FOTO: stefan gregorowius

Köln. „Wer wird Millionär?“ ist ein Dauerbrenner im deutschen Fernsehen, allzu viele Kandidaten haben aber noch nicht den Hauptgewinn abgeräumt. Nun gibt es einen neuen Millionär. Er will heiraten - „aber man kann momentan ja nicht weiter als eine Woche planen“.

Mit der Euro-Palette ins Glück: Zum zehnten Mal hat in einer regulären Ausgabe der RTL-Quizshow „Wer wird Millionär?“ ein Kandidat den Hauptgewinn geholt. Ronald Tenholte (35), Besitzer einer Kölner Saftbar, ging am Dienstagabend ins Risiko, als ihm die Millionenfrage „Die klassische, genormte Euro-Palette EPAL 1 besteht aus 78 Nägeln, neun Klötzen und insgesamt wie vielen Brettern?“ gestellt wurde. Tenholte tippte auf elf Bretter - und lag richtig.

„Die Show war schon eine Weile aufgezeichnet. Nichtsdestotrotz war ich bei der Ausstrahlung mindestens so aufgeregt wie am Tag der Aufzeichnung“, sagte Tenholte am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. „Man weiß ja, dass einen gleich fünf Millionen Augenpaare anschauen und das ist man als Normalsterblicher nicht gewohnt.“ Genau genommen waren es am mehr als 3,4 Millionen Fernsehzuschauer.

Zum Teil waren die Fragen dem 35-Jährigen, der gebürtig aus Westfalen stammt, entgegengekommen. Vor allem die letzte. Euro-Paletten begegnen ihm fast jeden Tag im Laden, weil darauf Ware angeliefert wird. Moderator Günther Jauch (63) war dennoch voll des Lobes für seinen Kandidaten: „Nach außen hin wirkt er absolut kühl, hat sich vorbereitet auf die Sendung, sagt kein Wort mehr als eigentlich nötig wäre, ist gleichzeitig mutig und hat ein Bauchgefühl.“

top