Mit 98 Jahren

Richard Wagners letzte Enkelin ist tot

Verena Lafferentz-Wagner und der damalige Festspielleiter Wolfgang Wagner 2008 in bayreuth. Foto: Daniel Karmann/ FOTO: Daniel Karmann

Bayreuth/Überlingen. Sie war die letzte Enkelin des Komponisten Richard Wagner (1813-1883): Nun ist Verena Lafferentz-Wagner am vergangenen Freitag im Alter von 98 Jahren in Nußdorf, einem Ortsteil von Überlingen am Bodensee, gestorben.

Das teilte das Präsidiumsmitglied im Richard-Wagner-Verband International, Rainer Fineske, am Dienstag mit. Zuvor hatte die „Welt“ berichtet.

Im Gegensatz zu vielen anderen Familienmitgliedern vermied Lafferentz-Wagner es, prominent im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit zu stehen. So wurde ihre Anwesenheit zunächst fast übersehen, als der 200. Geburtstag ihres Großvaters im Mai 2013 in Bayreuth gefeiert wurde - erst Nichte Daphne Wagner machte das Publikum darauf aufmerksam, welch wichtiges Familienmitglied zu Gast sei. Applaus für die alte Dame mit dem weißen Haar brandete auf.

Dabei hatte auch Lafferentz-Wagner wie die meisten Familienmitglieder in der NS-Zeit keine weiße Weste getragen: Sie heiratete 1943 den hochrangigen Nazi-Funktionär und SS-Angehörigen Bodo Lafferentz. Das Ehepaar bekam fünf Kinder. Nach dem Krieg lebte die Familie in Nußdorf am Bodensee. Lafferentz starb 1975.

top