Pop-Duell

Madonna und der „Boss“: Wie gut sind die 80er-Giganten noch?

„Western Stars“ - ein akustisches Road-Movie von Bruce Springsteen. Foto: Nathan Denette/The Canadian Press/AP FOTO: Nathan Denette

Berlin. Von den Megastars der 80er Jahre sind sie die einzig verbliebenen: Madonna und Bruce Springsteen. Nach dem Tod von Michael Jackson, Prince, David Bowie, George Michael und Whitney Houston zählen ihre Alben zu den mit maximaler Spannung erwarteten Höhepunkten eines Musikjahres.

Nun veröffentlichen beide am selben Tag, dem 14. Juni, neue Studioplatten. Ein Duell der Pop-Giganten im Vergleich der Deutschen Presse-Agentur.

DIE LEBENDEN LEGENDEN ...

... Madonna (60) und Bruce Springsteen (69) sind Stars der Superlative, wie es sie heute kaum mehr gibt: seit Jahrzehnten erfolgreich mit Tonträger-Verkäufen im insgesamt dreistelligen Millionenbereich, stets ausverkaufte Tourneen, etliche Grammys, weltweit treue Fans und meist beeindruckte Kritiker. Mit ihren Kernkompetenzen - Madonna: tanzbarer Pop und mutige Imagewechsel, Springsteen: kraftvoller Rock und zarter Folk - sind sie seit 35 beziehungsweise 45 Jahren stilprägend. Das bedeutet aber auch: Mit jedem neuen Album wächst das Risiko eines Absturzes.

top