Zurück zu den Wurzeln

Heino plant Klassiktournee 2020

„Heino goes Klassik“ - und Hannelore kommt mit. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa FOTO: Jens Kalaene

Berlin. Eigentlich war Heino schon auf Abschiedstour. Aber der Mann mit der Sonnenbrille will weitermachen. Was sagt seine Frau dazu, dass er im neuen Jahr mit großem Orchester losziehen will?

Schlagersänger Heino (80) hat sich schon manches mal neu erfunden. Für Lieder wie „Blau blüht der Enzian“, „Caramba, Caracho“ und „Schwarzbraun ist die Haselnuss“ ist er bekannt. Heino hat aber auch schon Rocksongs von Rammstein gecovert. Nun versucht er etwas Anderes: 2020 will er mit einem Orchester auf Tournee gehen.

„Ich wollte mal wieder bisschen Klassik singen, bisschen schön singen“, sagt Heino am Montag in Berlin. Mit Sonnenbrille und schwarzem Glitzersakko erscheint er vor Journalisten in einem Hotel. Man hört Heino schon, bevor man Heino sieht. „Hallo, Hallo“, ruft er.

Der Sänger, der schon öfter seinen Abschied von der Bühne angekündigt hat, will noch lange weitermachen. „Ja, wie lange mache ich noch? Ich sag: Solange mich das Publikum mag und solange der liebe Gott mir meine Stimme so lässt, wie sie noch ist, werde ich weitersingen.“ Sein neues Programm heißt nun „Heino Goes Klassik“.

top