Büchersendung

Gottschalk als Literatur-Talker im Bayerischen Fernsehen

Thomas Gottschalk hat seine neue Karriere als Literaturexperte gestartet. Foto: Bayerischer Rundfunk FOTO: -

Augsburg. In Augsburg schließt sich der Kreis. Denn in Augsburg habe Frank Elstner ihm einst „Wetten, dass..?“ übertragen. Das erzählt Thomas Gottschalk zu Beginn seiner neuen Sendung „Gottschalk liest?

“ im Rahmen eines kleinen Exkurses über die kulturhistorische Bedeutung der Stadt.

Am Dienstagabend wurde die erste Episode der neuen Show im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt, aufgezeichnet wurde sie bereits Anfang des Monats im Kurhaus Parktheater in Augsburg-Göggingen. „Wetten, dass..?“ und „Gottschalk liest?“ haben nur das Fragezeichen gemeinsam - und natürlich Thomas Gottschalk. Ein Neuanfang an historischer Stätte.

Dass das Thema Neuanfang derzeit für Gottschalk ein großes sein dürfte, weiß die Öffentlichkeit seit Montag. Da wurde bekannt, dass der Entertainer sich von seiner Frau Thea getrennt hat - nach mehr als 40 Jahren Ehe und 47 Jahren Beziehung. Das bestätigte sein Anwalt und bat darum, die Privatsphäre der Familie Gottschalk zu achten. Zwar wurde die Sendung schon aufgezeichnet, bevor das Ehe-Aus bekannt wurde. Allerdings sind die Gottschalks nach Angaben von Anwalt Christian Schertz auch schon seit „geraumer Zeit“ kein Paar mehr.

top