Brandschutztüren ausgebaut

Belvedere-Leitung geißelt Baumängel

Wien.

(dpa) Die neue Leitung des für seine Klimt-Sammlung berühmten Wiener Belvedere kritisiert gravierende Baumängel des Museums, das Weltkulturerbe ist. Kälteanlagen seien ohne Baugenehmigung installiert und betrieben sowie vor Brandgefahr warnende Prüfberichte ignoriert worden, so Museumsdirektorin Stella Rollig und Geschäftsführer Wolfgang Bergmann. Brandschutztüren seien aus ästhetischen Gründen ausgebaut und Fluchtwege vernachlässigt worden. „Es geht um Milliardenwerte. Wir finden hier einen Zustand vor, der skandalös ist“, beklagte Bergmann die aktuellen Zustände.

top