Positiv habe sich dagegen das Kreditgeschäft entwickelt: 2018 wurden Kredite von insgesamt 92,9 Millionen Euro gewährt. Dadurch steigen die Forderungen an die Kunden um 2,5 Prozent auf 448,7 Millionen Euro (Vorjahr: 437,6 Millionen Euro).

Zugelegt haben im vergangenen Jahr erneut die Kundeneinlagen. Die Verbindlichkeiten gegenüber Kunden erhöhten sich um 10,7 Millionen Euro auf 638,8 Millionen Euro. „Wir genießen noch immer ein hohes Kundenvertrauen“, stellte der Vorstandsvorsitzende heraus. Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase sei die Nachfrage nach Sparanlagen aber eher gering.


top