Saarlandstraße

Unfall mit drei Autos

Zweibrücken. (red) Ein Sachschaden von insgesamt etwa 10 000 Euro entstand am Montag gegen 8.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Saarlandstraße in Zweibrücken. Nach Angaben der Polizei hatte der 29-jährige Fahrer eines Kleintransporters den vor ihm fahrenden und verkehrsbedingt abbremsenden Ford einer 36-Jährigen übersehen.

Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurde der Ford auf einen vor ihm fahrenden Seat geschoben. Die 36-jährige Fahrerin des Ford und ihr einjähriger Sohn wurden durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Das Kleinkind wurde stationär aufgenommen. Die Mutter sowie die Fahrerin des Seat klagten über Schmerzen im Halswirbelsäulenbereich.

top