„Das Tiefental war ja vor allem ein Treffpunkt für Wanderer, doch die werden weniger“, bemerkt der Gastronom, „waren es früher große Gruppen, die viel getrunken und gegessen haben, so sind es heute nur noch ein paar Leute, die mal ein Brot essen, sonst nichts.“ Auch die Chormitglieder, die seine Waldhütte regelmäßig besucht haben, wurden weniger.

Einen Rückgang an Wanderfreunden, die in die Hütten einkehren, vermerken auch die Pfälzerwald-Vereine. Bei ihnen kommt noch hinzu, dass gerade jüngere Leute nicht mehr dazu zu bewegen sind, Hüttendienste zu machen.


top