Neuer Pächter

Im Sportheim gehen wieder die Lichter an

Reinhard Neumann übernimmt die Regie im Sportheim des SV Ixheim. Den Hund dürften die Stammgäste noch aus dem Waldhaus Tiefental kennen. FOTO: Susanne Lilischkis

Ixheim. Reinhard Neuman übernimmt die Gastronomie beim SV Ixheim in der Römerstraße. Den Auftakt machte ein Schlachtfest am vergangenen Freitag. Geöffnet ist das Sportheim auch bei den Spielen des SVI.

Nach fünf Jahren des Leerstands hat der SV Ixheim einen neuen Pächter gefunden. Reinhard Neumann, den viele noch als Betreiber der Waldhütte Tiefental kennen, hat das Sportheim in dem Zweibrücker Vorort übernommen. Nachdem er sich von dem bekannten Rimschweiler Gasthaus getrennt hatte, suchte er nach einem neuen Ort für seine „Events“, wie er es nennt.

Der Metzger, Koch und Gastgeber aus Leidenschaft meint damit seine Steakabende, Schlachtfeste, Grillevents und bayrischen Abende. „Bei der Ixheimer Kerb im vergangenen Jahr ging dem SV die Kühlung kaputt und man fragte mich, ob ich aushelfen kann. Ich habe dem Verein dann einen Kühlanhänger gebracht. Aus diesem Kontakt heraus entstand die Idee, das Sportheim zu pachten“, erzählt Reinhard Neumann.

Anfang des Jahres setzte er sich mit den Vereinsverantwortlichen zusammen und nun ist er der neue Pächter des Sportheims. Jeden Tag will er nicht öffnen, nur zu speziellen Events und natürlich, wenn der SV Ixheim ein Heimspiel hat. Der Gastraum bietet Platz für größere Gruppen und so kann sich Neumann auch vorstellen, Festlichkeiten aller Art auszurichten oder Vereinen einen Treffpunkt zu bieten.

top