Behörde: Stoppschild vor Autobahnauffahrt nötig

Neuer Überflieger wird ausgebremst

Die „Vorfahrt achten“-Schilder am Überflieger sollen durch ein Stopp-Schild ersetzt werden, damit er sicherer wird, fordert der LBM.FOTO: Jan Althoff

Zweibrücken. Der Landesbetrieb Mobilität stuft die aktuelle Verkehrsregelung am Überflieger als gefährlich ein. Das Rathaus der Rosenstadt soll das dortige „Vorfahrt achten“-Schild gegen ein Stoppschild austauschen.

Es sieht alles danach aus, dass der „Überflieger“ in Zweibrücken seinem Namen keine Ehre erweisen wird. Der neue Zubringer zur A 8 soll nämlich ausgebremst werden. Der LBM (Landesbetrieb Mobilität) stuft die derzeitige Verkehrsregelung am Überflieger als gefährlich ein – und wünscht eine Änderung der aktuellen Beschilderung. Das erklärt Stadtsprecher Heinz Braun auf Anfrage unserer Zeitung.

„Der LBM ist der Auffassung, dass die Situation am Überflieger gefährlich ist“, sagte Braun. Derzeit steht am Ende des Zubringers, unmittelbar, bevor es für die Verkehrsteilnehmer auf die Autobahn geht, ein „Vorfahrt achten“-Schild. Das sei zu wenig, es müsse ein Stoppschild aufgestellt werden, so Braun.

Der LBM sei zu der Auffassung gelangt, dass die Autofahrer einen klaren Hinweis bräuchten, tatsächlich zu halten, „Vorfahrt achten“, sei als Warnung zu wenig.

top