Ferientipp

Urlaub im Sattel

Für viele Kinder sind Reiterferien das Größte.FOTO: cvw

Zweibrücken. Zahlreiche Vereine und Höfe bieten in der schulfreien Zeit Pferde-Ferienfreizeiten an.

(cvw) Endlich Ferien! Zeit und Freiraum, sich mit dem zu befassen, was einem am liebsten ist. Für einige ist es ausschlafen und faulenzen, für andere Radfahren oder Fußballspielen und für viele, besonders Mädchen, das Reiten. Dem tragen die Reitvereine in der Umgebung Rechnung und bieten eine Vielzahl an Ferienfreizeiten rund ums Pferd an.

Basisprogramme ab dem Kindergartenalter, die den fachgerechten Umgang mit dem Pferd - pflegen, füttern, führen – bis hin zum Reiten und Voltigieren, dem Turnen auf dem Pferd, abdecken. In vielen Vereinen geht es geführt raus in die Freie Natur, ein ganz besonderes Erlebnis. Steht bei vielen Vereinen der Region der Spaß neben dem Lernen im Mittelpunkt, bieten andere gezielt auf die Abnahme von Reit-, Kutschen- oder Voltigierabzeichen vor. Tageskurse mit Mittagessen oder Rundum-Betreuung inklusvie Übernachtung variiert je nach Verein und Zeitraum.

Kinder, die mit Pferden umgehen, lernen früh Respekt und Verantwortung für ein anderes Lebewesen und entwickeln soziale Kompetenzen. Durch die Herausforderungen im Sattel wie auch im Umgang mit dem Pferd wachsen sie regelmäßig über sich selbst hinaus und feiern Erfolgserlebnisse. Körperliche Bewegung und Koordination werden ebenso geschult, wie gegenseitige Rücksichtnahme und Durchsetzungsvermögen.

top