Zweibrücken

Noch trüber und kühler als sonst

Zweibrücken.

Der November zeigte sich in der Anfangsphase sehr unbeständig. Dichte, graue Wolken brachten reichlich Regen. Die Temperaturen lagen zunächst noch zwischen milden 11 bis 14 Grad, gingen aber bis zum 10. kontinuierlich zurück und erste Fröste waren die Folge.

Über den Mittelabschnitt gab es zwischendurch mal längere trockene Pausen und die Sonne konnte ein Wörtchen mitsprechen. Die Tageshöchsttemperaturen lagen mit Werten zwischen 4 und 8 Grad etwas unter dem Durchschnittsbereich. Gelegentlich traten leichte Nachtfröste auf.

Im Laufe des Schlussabschnittes nahm die Unbeständigkeit jedoch wieder zu und neue Regengebiete vom Atlantik überquerten die Pfalz. Dafür wurde es mit auffrischendem Südwestwind aber etwas milder und es konnten auch mal wieder zweistellige Werte gemessen werden.

top