Wenn der Schutzmann dreimal klingelt

Haschisch an der Haustür

Zweibrücken.  (red) Als zwei Polizisten am Sonntag gegen 14.45 Uhr bei einer jungen Frau vorstellig wurden, um einen Haftbefehl über 220 Euro wegen Betrugs zu vollstrecken, schlug ihnen aus der Wohnung der Frau starker Cannabisgeruch entgegen.

Insgesamt entdeckten die Beamten im Besitz der Frau und ihrer beiden heranwachsenden Bekannten 5,7 Gramm Cannabis, 2,3 Gramm Amphetamin und ein Gramm Exstacy. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Ein Verwandter der Wohnungsinhaberin bezahlte schließlich die Geldstrafe von 220 Euro und ersparte der Frau die Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt.

top