Drei Kerwereden in Niederauerbach

Die Kerwe lebe hoch: die Straußbuben und -mädels gestern auf Werbefahrt. Foto: Marco WilleFOTO: Marco Wille

Niederauerbach. Vom 4. bis 7. September steht Niederauerbach ganz im Zeichen der Kerwe. Dabei wird auch ein breites Unterhaltungsprogramm geboten. Und es gibt gleich drei Kerwereden.

Mit einer Werbefahrt durch Zweibrücken und die umliegenden Ortschaften in der Verbandsgemeinde hat die Niederauerbacher Straußjugend gestern auf ihr jährliches Kerwefest aufmerksam gemacht. Lautstark vom geschmückten Anhänger herab und vom Traktor gezogen, kündigten die zwölf Jungs und fünf Mädchen den bevorstehenden Kerwereigen an.

Kommenden Freitag, 4. September, wird bereits der erste Kerwestrauß gesteckt - im "Route 66", Gewerbestraße 21. Mit Schlachtplatte oder Bratwürsten zu Sauerkraut und Püree geht das erste Kerwespezial um 19 Uhr los. Die Straußjugend wird, angeführt von ihrer Chefin Nadine Theisohn und dem großen Teddybär "Harald" gegen 20 Uhr an der Kneipe eintreffen und die erste kleine Kerwerede halten. Der Musikverein Niederauerbach lädt für Samstag, 5. September, in sein Festzelt auf dem Parkplatz hinter der Sparkassen-Filiale ein. Die Formation "Celebrate music 4 U" wartet mit flotter Tanzmusik und Stimmungskrachern auf. Unterstützt vom Fanfarenzug "Die Schlabbeflicker" läuft die Straußjugend, gemeinsam mit möglichst großer Begleitung der Niederauerbacher Bevölkerung durch den Ortsteil, um sich gegen 20 Uhr vor der "Alte Brauerei Grund" einzufinden. Nadine Theisohn und Jörg Reidel halten dann nach dem Anstecken des zweiten Kerwestraußes an ihrem Vereinslokal die große Kerwerede. So mancher Prominente und Zweibrücker wird dabei auf die Schippe genommen. Außerdem arbeiten die beiden in lustiger Reimform Geschehnisse des vergangenen Jahres aus Niederauerbach auf. Ein großes Höhenfeuerwerk soll gegen 21 Uhr in die Luft steigen.

Der Sonntag, 6. September, startet mit einem Gottesdienst im Festzelt. Ab 13 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen. Die "Schwarzen Husaren" aus Kleinsteinhausen treten ab 16 Uhr im Festzelt auf. Zum Abschluss des Tages unterhält ab 19 Uhr beginnend das "MVN-Orchester". Leberknödel bekommen die Kerwefans am Montag, 7. September, zu ihrem Frühschoppen ab elf Uhr im Festzelt serviert. "De Auerbacher Bernd" unterhält dabei mit Musik. "StoodIn" übernimmt ab 19 Uhr die Bühne, um den vierten Kerwetag stimmungsvoll ausklingen zu lassen. Die "Brasserie" in der Pirmasenser Straße 98 ist an diesem Tag zeitgleich im Bann der Kerwe. Ab zwölf Uhr ist hier die Küche durchgehend geöffnet. Neben Leberknödel , Bratwürsten gibt es hier noch Rippchen mit Sauerkraut . Nadine Theisohn und Jörg Reidel tragen gegen 18 Uhr die dritte und letzte Niederauerbacher Kerwerde dieses Jahres vor.

top