Gensch hat auch keine Hoffnung auf Besserung: „Für mich ist noch nicht mal im Ansatz erkennbar, dass sich bei der SPD etwas ändert.“

Und nun? „Wir führen Gespräche mit den anderen Fraktionen, wir schauen, welche Möglichkeiten es gibt. Wir sind bereits, sehr konstruktiv mit dem Stadtvorstand zusammenzuarbeiten“, sagt Gensch. „Es geht künftig darum, projekt- und themenbezogen von Fall zu Fall Mehrheiten zu finden. Das ist sicher mühsamer als in einer Großen Koalition.“


top