Zweibrücken

Das Oktoberfest kommt wieder

Die Band Tollhaus spielt beim Zweibrücker Oktoberfest. FOTO: Band

Zweibrücken. Vier Zweibrücker Wirte organisieren die weiß-blaue Party im September.

(sf) Ein lautes „o’zapft is“ aus dem Festzelt verkündet am Freitag, 13. September, dass auf dem Zweibrücker Schlossplatz wieder ein Oktoberfest gefeiert wird. Nach einem Jahr Pause beleben die Wirte Peter Staufer (Hobbit), Peter Rohr (Gasthaus Sutter), Bernhard Knerr (Lucky Pint) und Thorsten Albrecht (Café Pastis) das Volksfest, das 2004 erstmals im Zentrum der Stadt stattgefunden hatte.

Nachdem die Firma TOB Events sich im Mai des vergangenen Jahres zurückgezogen hatte, kam auch den Wirten das Bedauern über das Aus des Festes zu Ohren. Die vier Wirte schlossen sich zusammen und haben bei der Stadtverwaltung ihr Interesse bekundet, ein Oktoberfest auf dem Schlossplatz zu organisieren. „Das ist dann wie in München. Auch dort stellen die Münchner Wirte die großen Festzelte“, sagt Albrecht. „In Zweibrücken reicht halt eins“, fügte er mit einem Schmunzeln hinzu. Die Vier gehen die Veranstaltung zuversichtlich an. Am Freitag und Samstag, 13. und 14. September, hoffen die Ausrichter auf jeweils tausend Gäste in dem Festzelt. Bei TOB Events waren es zuletzt an den beiden Tagen jeweils mehr.

Am früheren Konzept ändere sich nichts, erklärte Albrecht: Das gleiche Zelt mit einem Biergarten. Zwei Bands am Freitag und Samstag sowie ein Weißwurstfrühstück am Sonntag. Während das Programm am Sonntag noch nicht komplett fest stehe, seien die Verträge mit den beiden Bands abgeschlossen. Am Freitag sorgt die fränkische Band Tollhaus mit Schlager und Partymusik für Oktoberfest-Stimmung und am Samstag heizen die Wasenrocker – „ wir können alles. Außer brav“ – den Feierwilligen ein. Die Bands sind bereits beim Cannstatter Wasen oder dem Bremer Freimarkt aufgetreten. Auch im Fernsehen hatten sie ihre Auftritte.

top