Hilfe für Togo

Ein himmlisches Vergnügen

Mit großem Vergnügen proben Hildegard Baum und Pfarrer Wolfgang Emanuel für das Benefizkonzert. FOTO: Cordula von Waldow

Zweibrücken. Das neunte Benefizkonzert für Togo erscheint in ganz neuem Gewand und verspricht mit einem hochkarätig besetzten Ensemble einen freudigen, genussvollen Nachmittag.

Spaß haben, einen amüsanten Nachmittag genießen und dabei auch etwas Gutes tun. Diese Vorzüge vereint das neunte Konzert für Togo „Auf den Flügeln des Genusses“, zum dem die katholische Gemeinde Heilig Kreuz Zweibrücken für Sonntag, 22. September, um 17 Uhr in ihren Pfarrsaal einlädt.

Das Benefizkonzert für Togo entsteht in neuem Gewand. „Wir haben uns ein besonderes Konzert ausgedacht – einen heiteren Überraschungsnachmittag, bei dem alle Sinne angesprochen werden sollen. Allerlei Lustbarkeiten verlocken zu einem heiteren Überraschungskonzert“, verspricht Mit-Organisatorin Hildegard Baum.

Kaffeeduft, blauer Dunst und andere Verlockungen versetzen musikalisch in frühere Zeiten und an andere Orte. Soviel sei heute schon verraten: In Arkadien ist der Satyr, der lüsterne Waldgeist aus dem Gefolge des griechischen Gottes Dionysos, los und die Götter des Olymps ergeben sich hemmungslos irdischen Genüssen, sofern sie nicht gerade damit beschäftigt sind, gegeneinander Krieg oder schwache Menschlein in Versuchung zu führen. Ganz und gar bodenständige Sorgen treiben einen verzweifelten Vater um. Zwar selbst dem Tabaksgenuss ergeben, sucht und findet (!) er eine wirkungsvolle Ersatzdroge für sein Kaffesucht-gefährdetes Töchterlein. Ganz nebenbei gibt er freimütig Einblicke in seine Erfahrungen mit der holden Weiblichkeit. Diese wiederum (die holde Weiblichkeit) wechselt vergnüglich ihre Rollen, mal Verführerin und mal Verführte – ein Katz-und -Mann-Spiel auf die musikalische Art!

top