So wirds Wetter

Ab Samstag wieder trüb und feucht

FOTO: SZ / Robby Lorenz

Die quer über Mitteleuropa verlaufende Hochdruckzone sorgt heute nochmals für ruhiges und niederschlagsfreies Wetter. Wegen der nach Süden ausscherenden Frontalzone wird sie jedoch abgedrängt. Zum Wochenende überqueren uns dann vom Atlantik wieder vermehrt Wolkenbänder mit ihren Regengebieten.

Mit gleichzeitig auffrischendem Südwestwind gelangt jedoch zunächst wieder mildere Luft in unsere Region.

Donnerstag Vorausgesetzt, dass uns zähe Nebelfelder oder tiefhängende Wolken erspart bleiben oder sich vorzeitig auflösen, sollte uns heute für längere Zeit die Sonne beglücken. Im Tagesverlauf ziehen von Westen Schleierwolken auf. Nach frostigem Morgen und Gefahr von Reifglätte bewegen sich die Temperaturen tagsüber im adventstauglichen Bereich.

Freitag Die Bewölkung nimmt mit allmählich auffrischendem Südwestwind zu, es sollte jedoch bis zum Abend noch trocken bleiben. Die Temperaturen verändern sich im Vergleich zum Vortag kaum. Nachts und morgens muss daher nochmals mit Frost und Reif gerechnet werden. In der Nacht zu Samstag fällt aus kompakten Wolken zeitweise leichter Regen.

top