Wettervorhersage für die Region Zweibrücken

Trübe Aussichten für Silvesterfeuerwerk

FOTO: SZ / Robby Lorenz

Zum Jahreswechsel befindet sich unsere Region im Einflussbereich des Hochs über Nordfrankreich. Dabei dominiert jedoch dichtes Einheitsgrau. Von Dienstag auf Mittwoch überquert uns von Norden die Kaltfront eines kräftigen Tiefs über Skandinavien.

Ihr folgt kältere Nordmeerluft, die anschließend von Westen wieder unter Hochdruckeinfluss gelangt. Bis zum Wochenende sorgt das Hoch dann voraussichtlich für ruhiges und kaltes Winterwetter.

Montag (Silvester): Eine dichte graue Wolkendecke liegt über der Region, teilweise ist es auch neblig-trübe. Hin und wieder kann es etwas tröpfeln oder nieseln. Die Temperaturen liegen dabei aber im relativ milden Bereich. Während des Silvesterfeuerwerks bleibt es oft trübe und auf den Höhen auch neblig. Mond und Sterne werden wohl kaum zu sehen sein.

Dienstag: Am Neujahrstag bleibt es zunächst trübe mit etwas Sprühregen. Mit etwas auflebender Luftbewegung kann sich das Wolkengrau am Nachmittag aber teilweise mal lichten, bevor die Wolken gegen Abend von Nordwesten wieder dichter werden. In der Nacht fällt zunächst etwas Regen, später sind leichte Schnee- oder Schneeregenschauer möglich. Die Temperaturen gehen nach mildem Tag nachts zurück.

top