„Viele Kinder von Armut bedroht“

VR-Bank Südwestpfalz hilft beim Helfen

20 soziale Einrichtungen und Vereine hat die VR-Bank Südwestpfalz mit Spenden bedacht.FOTO: Markus Fuhser

Pirmasens/Zweibrücken. 60 000 Euro für soziale Einrichtungen und Vereine in der Region gespendet.

Die VR-Bank Südwestpfalz nutzte die Tage vor Weihnachten, um soziale Einrichtungen in ihrem Geschäftsgebiet mit einer Spende zu unterstützen. 60 000 Euro schüttete die Bank insgesamt aus. 20 Vereine und soziale Einrichtungen bekamen jeweils 3000 Euro. Ein großer Teil des Spendenbudgets der Bank sei immer an soziale Projekte gegangen, sagte der Vorstandsvorsitzende Paul Heim bei der Übergabe der Schecks im Veranstaltungsraum der Bank in der Pirmasenser Alleestraße.

Im laufenden Jahr habe die VR-Bank Südwestpfalz rund 120 000 Euro gespendet. Mit ihrer Unterstützung möchte die Bank auch Dank und Anerkennung ausdrücken, für alle, die sich in der Region sozial engagieren, betonte Paul Heim. In den vergangenen zehn Jahren habe die VR-Bank rund eine Million für Projekte und Maßnahmen zur Verfügung gestellt.

Jeweils 3000 Euro erhielten unter anderem: Das Ambulante Hospiz Zweibrücken, ASB Zweibrücken, Kinderschutzbund Ortsgruppe Zweibrücken, Lebenshilfe Zweibrücken, Mauritiusschule Wattweiler, ökumenische Sozialstation Zweibrücken-Land, ökumenische Sozialstation Zweibrücken-Stadt, Zweibrücker Tafel Heilig Kreuz.

(mfu)
top