Gemeinsam feiern

Backofen steigert auch die Dorfgemeinschaft

Das Dorfgemeinschaftshaus ist Rosenkopfs „gute Stube“.FOTO: Norbert Rech

Veranstaltungen sorgen im Rosenkopf für Kurzweil.

In Rosenkopf wird gerne und heftig gefeiert. Doch nicht nur die Feuerwehr weiß die schönen Seiten des Lebens zu genießen. Auch der Heimat- und Kulturverein sorgt für Abwechslung im Dorf. Der Verein wird auch als der „verlängerte Arm der Gemeinde“ bezeichnet. Sein Vorsitzender ist Ortsbürgermeister Jürgen Plagemann. Der Heimat- und Kulturverein finanziert sich derzeit nur über die Theatervorstellungen, Mitgliedsbeiträge werden keine erhoben, stattdessen ist die Arbeitskraft des Einzelnen der Mitgliedsbeitrag. Bekannt ist der Verein den meisten wohl vor allem durch seine Theatergruppe, die seit Jahren die Lachmuskeln ihrer Zuschauer strapaziert. „In sechs Wochen werden wir wieder mit den Proben beginnen“, verkündet Ortsbürgermeister Jürgen Plagemann, der selbst leidenschaftlich gerne auf den „Brettern steht, die die Welt bedeuten“. Laienspiel hat im Ort eine lange Tradition. Margot und Kurt Grund kamen 1983 auf die Idee, mit einem Theaterspiel die Menschen zu erfreuen und mit den Veranstaltungserlösen etwas für die Dorfgemeinschaft zu tun. Die Idee wurde auf Anhieb ein Volltreffer. „Die Liste mit den vielen Aktionen zu Gunsten der Gemeinde ist lang“, erklärt Plagemann. Eine davon ist der schmucke Backofen, der seit drei Jahren in der Ortsmitte steht. Ob Flammkuchen, Pizza, Spanferkel, Haxen oder Hähnchen – der Ofen bietet nicht nur bei Feiern vielerlei Möglichkeiten, knusprige Speisen herzustellen. Der Stromkasten wurde von den Stadtwerken Zweibrücken gestellt. Insgesamt habe die Einrichtung am Ende rund 30 000 Euro gekostet. Finanziert wurde der Ofen zum größten Teil vom Verein. Die Planung erfolgte kostenlos durch Ortsratsmitglied Rolf Vogelsang.

Letzten Samstag ließen es sich die Rosenkopfer wieder so richtig schmecken. Zubereitet würden Brotkonfekt, Muffins sowie Brotfladen mit Gyros. Auf dem Platz habe ein großer Andrang geherrscht. Mit solchen Aktionen werde der Zusammenhalt in der Gemeinde gestärkt. In Zeiten moderner Medien gehe dieser oft verloren. Nur mit einem ansprechenden Angebot könnten die Menschen dazu gebracht werden, sie zu treffen. Als nächstes soll es in Rosenkopf – passend zur Jahreszeit – Zwiebelkuchen und neuen Wein geben. In Rosenkopf sorgt auch der Freizeitverein für Kurzweil. Neben Wanderungen und Fußball organisiert dieser auch Feste. ⇥ nob

Der alte Dorfbrunnen.FOTO: Norbert Rech
Der neue Ofen wird rege genutzt.FOTO: Norbert Rech
top