Zweibrücken-Land

Verbandsgemeinde investiert Millionen

Auch ins Contwiger Freibad wird investiert. FOTO: Norbert Schwarz, Bildjournalist, / nos

Zweibrücken. Die Umlage für die Ortsgemeinden bleibt trotz der geplanten Ausgaben unverändert bei 34 Prozent.

Bis 2021 sollen in der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land 5,6 Millionen Euro in die Grundschulen und 2,5 Millionen Euro in die Feuerwehr gesteckt werden. „Das ist gut angelegtes Geld“, sagte Verbandsbürgermeister Jürgen Gundacker bei der Vorstellung des Haushaltsentwurfs. Der Haupt- und Finanzausschuss stimmte dem Entwurf, „der sich an den Schwerpunkten orientiert“ (Gundacker), geschlossen zu.

So wird die Heizung für die Grundschule Bechhofen in den beiden kommenden Jahren in zwei Abschnitten erneuert. Vom Bund erhält die Verbandsgemeinde einen Zuschuss von 252 000 Euro (wir berichteten) für die 370 000 Euro kostende Maßnahme. Für die Erneuerung des Dachs, der Blitz­schutzeinrichtung sowie einen Grubenschacht der Grundschule Contwig sind zusammen 190 000 Euro eingestellt. Für die Heizung der Grundschule in Stambach 150 000 Euro.

Die Grundschule Dellfeld hat nach den Worten des Bürgermeisters „eine Generalsanierung bitter nötig“. Dafür sind vier Millionen Euro veranschlagt. Dabei hofft die VG auf Zuschüsse vom Land (40 Prozent) und vom Landkreis (zehn Prozent). Im kommenden Jahr ist die Planung vorgesehen.

top