Neujahrsempfang Zweibrücken-Land

Bildung, Familie, Infrastruktur und Sicherheit

Rund 350 Gäste kamen zum Neujahrsempfang der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land in die frisch renovierte Bechhofer Schulturnhalle.FOTO: Volker Baumann

Bechhofen. Bürgermeister Jürgen Gundacker zählte am Donnerstagabend beim Neujahrsempfang der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land in Bechhofen die seiner Überzeugung nach zentralen Punkte für ein gutes Leben auf.

Bildung und Familienfreundlichkeit, ein gutes Leben auch im Alter, Sicherheit und Infrastruktur sind für Jürgen Gundacker (SPD) die zentralen Punkte für eine gute Zukunft. Deshalb stellte der Verbandsbürgermeister beim Neujahrsempfang der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land in der frisch renovierten Turnhalle der Grundschule Bechhofen die Anstrengungen in den Bereichen auch heraus.

An die erste Stelle setzte Gundacker dabei die Betreuung und Bildung der Kinder in Zweibrücken-Land. „Die Heranwachsenden haben einen Anspruch darauf, gefördert zu werden unabhängig vom Einkommen, der Herkunft oder Bildung der Eltern“, betonte er in seiner Neujahrsansprache. So unterstütze die Verbandsgemeinde die Erweiterungspläne der Kindergärten in Althornbach, Bechhofen, Contwig, Großbundenbach und Riedelberg.

Im schulischen Bereich werde nach den Erneuerungen der Schulturnhallen die Generalsanierung der Grundschule Dellfeld und der Heizungssanierung Bechhofen angegangen. Dazu würden die Grundschulen mit interaktiven Whiteboards (moderner Ersatz für Kreide-Tafeln) ausgestattet.

top