Gemeinsam singen

Gospelworkshop mit Malcolm Chambers

Der Gospel-Dozent Malcolm Chambers kehrt auf Einladung von Gospel & Praise in die Region zurück.FOTO: cvw

Hornbach. Einmalig in der Südwestpfalz, lädt der Mittelbacher Frauengospelchor Gospel and Praise erneut zu einem Workshop mit Malcolm Chambers ein. Zwei Tage lang studiert der Sänger, Chorleiter und Referent neue Gospels ein. Höhepunkt ist der abschließende Singgottesdienst in der Zweibrücker Alexanderskirche.

(cvw) Vor zwei Jahren war der Gospel-Workshop mit dem internationalen bekannten Gospelreferenten Malcolm Chambers ein Riesenerfolg. 2017 hatten sich  bei der Erstauflage des Workshops fast 90 Sängerinnen und Sänger in der Pirminiushalle in Hornbach eingefunden und für zwei Tage lang zusammen geprobt und gesungen. Nun veranstaltet der Frauen-Gospelchor „Gospel and Praise Mittelbach“ erneut einen Gospelworkshop mit dem charismatischen US-Amerikaner, der es wie kaum ein Zweiter versteht, mit Riesenspaß zum Gospelsingen zu motivieren.

Zahlreiche Teilnehmer von 2017 lagen den Mittelbachern in den Ohren, wann es den nächsten Workshop gebe. Groß ist die Freude, dass erneut Malcolm Chambers gewonnen werden konnte. „Wir sind schon ein bisschen stolz“, sagt Simone Blatt, Sängerin und Kassiererin von Gospel and Praise, „dass wir erneut diesen Workshop, auf die Beine stellen können, der für unsere Region schon alleine von der Größenordnung nicht alltäglich ist. Anstatt auf den Gospel-Kirchentag zu reisen, können die Sänger der zahlreichen Gospelchöre in der Region am 5. und 6. Oktober einfach nach Hornbach in die Pirminiushalle fahren, um mit demselben Referenten zu arbeiten“.

Der charismatische Sänger, Dozent und Chorleiter aus Örnsköldsvik in Schweden lebt Gospelmusik: er leitet seit 1996 gleich mehrere Gospelchöre in Stockholm und Göteborg und ist beteiligt an zahlreichen Musikprojekten. In Deutschland hat er sich unter anderem mit seinen energiegeladenen Auftritten bei den internationalen Gospelkirchentagen in Kassel 2014 und Karlsruhe 2018 einen Namen in der hiesigen Gospelszene gemacht.

top