Merkur-Interview Anke Vogel, Gästeführerin in der Südwestpfalz

„Reine Unterhaltung wäre mir zu wenig“

Ganz in ihrem Element: Am Eingang zum Steinenschloss bei Thaleischweiler-Fröschen erzählt Anke Vogel den Gästen viel Wissenswertes zur Historie der ehemaligen Burganlage.FOTO: Markus Fuhser

Südwestpfalz. Gästeführerin Anke Vogel will bei ihren Touren in der Südwestpfalz Spaß und Wissen miteinander verknüpfen.

Anke Vogel ist Gästeführerin aus Leidenschaft. Ob Sagen, Historisches oder Einblicke in die heimische Natur – mehr als 50 mal im Jahr entführt die Pirmasenserin ihre Gäste auf ganz unterschiedliche Pfade und Entdeckertouren in der Südwestpfalz. Im Interview erzählt sie, welche Führungen gefragt sind und was ihr bei den Wanderungen besonders am Herzen liegt.

Sind Gästeführungen in der Südwestpfalz in den Sommermonaten gefragter als in der kälteren Jahreszeit?

Vogel: Dafür gibt es eigentlich keine spezielle Jahreszeit. Wir bieten durchweg das ganze Jahr über Führungen an. Natürlich sind diese dann ein wenig dem Wetter angepasst. In der Herbstzeit und in den Wintermonaten fangen wir mit den Nachtwächter-Führungen an. Wenn es nicht gerade stürmt, schneit oder Glatteis herrscht, werden diese Touren sehr gut angenommen. Im November haben wir am Luitpoldturm wieder unsere jährliche Sagenführung inklusive eines Stationentheaters, die quer durch den Wald führt.

top