Dorffest Großsteinhausen

Rock am Brunnen und schwere Traktoren

Auftakt Rock am Brunnen 2018. Die Stimmung war super.FOTO: Norbert Schwarz

Rock am Brunnen sowie das Traktorentreffen sind die Höhepunkte des traditionellen Dorffestes in Großsteinhausen. Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit. Die Vereine sorgen für das kulinarische Wohl der Gäste.

Am kommenden Wochenende steht in Großsteinhausen endlich wieder alles im Zeichen des Dorffestes. Das Event des Jahres in einem der schönsten Orte der Verbandsgemeinde bietet seinen Besuchern einen großen Bauern- und Handwerkermarkt mit zahlreichen Produkten aus der Region. Außerdem wird für das leibliche Wohl bestens gesorgt, und auch die musikalische Unterhaltung begeistert.

Höhepunkte 2019 sind wieder „Rock am Brunnen“ am Samstag und das Traktorentreffen am Sonntag. Zum Rock am Brunnen werden dieses Jahr die Bands Skyfall und Mustard erwartet. Mit der „Lizenz zum Rocken“ gehen die sechs Agenten von Skyfall ihrem Job so ganz und gar nicht still und heimlich nach. Dennoch erledigen sie ihre Aufträge stets mit größter Präzision und Leidenschaft.

Mit langjähriger Erfahrung, zwei fantastischen Stimmen und einem bunt gefächerten Programm bewaffnet, lässt es Skyfall auf jeder Veranstaltung richtig krachen und demonstriert eindrucksvoll, wie beliebte Klassiker, moderne Charthits, gefühlvolle Balladen sowie harte Rocksongs zusammenwirken und einen energiegeladenen Abend voller musikalischer Höhepunkte ergeben. Als Vorband spielen „Mustard“, eine Rock-Pop-Cover Band der Kreismusikschule-Südwestpfalz. Die Musiker und Musikerrinnen der Band fanden sich in der Urbesetzung Anfang 2013 zusammen, um als Musical-Band die musikalische Umrahmung eines Kindermusicals der musikalischen Früherziehung der KMS zu gestalten. Ab Juni 2013 widmete sich die Band dann ihrem aktuellen Rock-Pop-Repertoire. Durch geschmackvolle Arrangements, kontinuierliche Probearbeit und zahlreiche Auftritte innerhalb und außerhalb der Südwestpfalz, aber vor allem durch eine unbändige Spielfreude, ist Mustard in einen Prozeß ständig anwachsender, musikalischer Möglichkeiten verwoben, den man „hören“ und „sehen“ kann.

top