Verbandsgemeinderat

Schuck und Bold zu Beigeordneten gewählt

haleischweiler-Wallhalben. (ane) Für die künftige Arbeit des Verbandsgemeinderates Thaleischweiler-Wallhalben sind die Weichen gestellt. In der konstituierenden Sitzung im Sitzungssaal des Verwaltungsgebäudes in Wallhalben wurden die beiden Beigeordneten von Verbandsbürgermeister Thomas Peifer gewählt.

Die zum Zeitpunkt der Beigeordnetenwahlen anwesenden 30 Ratsmitglieder, das Gremium zählt 32 Ratsmitglieder (12 CDU, neun SPD, neun FWG, zwei FDP), sprachen sich geschlossen für die Wahl von zwei Beigeordneten aus. Auf Vorschlag von SPD-Faktionssprecher Jörg Juner wurde danach Heino Schuck (SPD) mit 19 Ja-Stimmen, bei neun Neinstimmen und zwei Enthaltungen zum ersten Beigeordneten gewählt.

Auf Vorschlag von CDU-Fraktionssprecher Dietrich Bauer wurde Markus Bold (CDU) mit 22 Ja-Stimmen, bei acht Nein-Stimmen, zum zweiten Beigeordneten gewählt. Bold war in der letzten Wahlperiode erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde gewesen.

Peifer gab zur getroffenen Eilentscheidung bekannt, dass wegen des schlechten Zustands die Fußböden in den fünf Klassenzimmern und dem Schulleiterzimmer der Grundschule Rieschweiler-Mühlbach in den Sommerferien erneuert wurden. Die Arbeiten führte die Firma Michel-Fußbodenbau aus Schallodenbach zum Preis von 30 377 Euro durch. Im laufenden Haushalt sind für die Maßnahme 30 000 Euro eingestellt. Für die sehr gut angenommene Schulferienbetreuung an der Grundschule Thaleischweiler-Fröschen gab es Spenden in Höhe von insgesamt 1400 Euro zur Unterstützung dieser guten und sinnvollen Sache. Die Pfalzwerke unterstützten die Bläserklasse der Grundschule Rieschweiler-Mühlbach mit einer Spende von 750 Euro.

top