50 000 Quadratmeter bei Maßweiler und Nünwschweiler betroffen

Zwei große Feldbrände gestern kurz hintereinander

Gleich zwei Mal brannten am Donnerstagnachmittag Felder: bei Maßweiler und bei Nünschweiler (Bild).FOTO: Harald Borne/Feuerwehr Thaleischweiler-Wallhalben / Harald Borne

Maßweiler/Reifenberg/Nünschweiler. Viel zu tun hatten am Donnerstagnachmittag die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben: Erst wurden um 13.06 Uhr 35 Wehrleute mit sieben Fahrzeugen zu einem 10 000 Quadrameter großen Feldbrand bei Nünschweiler gerufen.

Dort war zunächst ein Mähdrescher wegen eines Defekts in Brand geraten.

Nicht mal eine Stunde später, um 14.03 Uhr, folgte der nächste Alarm: Zwischen Maßweiler und Reifenberg brannten 40 000 Quadratmeter Feld, wie Verbandsgemeinde-Wehrleiter Harald Borne berichtete. Hier hatten vermutlich heiße Teile oder Funken von einer Erntemaschine das infolge der Hitzewelle sehr trockene Feld entzündet. Zu diesem Einsatz rückten 50 Wehrleute mit 15 Maschinen aus.

(dob)
top