Das mit dem Bier hat in Winterbach so seine Besonderheiten, denn seit geraumer Zeit hat dort Steffen Süs seine eigene Brauwerkstatt im elterlichen Landwirtschaftsbetrieb eingerichtet. Der Bierbrauer freut sich, dass die Kerwe-Tradition in Winterbach von der Jugend weiter gepflegt wird und sorgt mit einem Sponsoring dafür, dass der Durst der Kerwe-Akteure gelöscht werden kann. Sein handgemachtes „Stugge Craft Bier“, das auch schon weit über die Region hinaus bekannt ist, fehlt auch nicht im „Präsentationsprogramm“ der Straußjugend, die ihrerseits froh ist, mal eine etwas andere „Werkstatt“ im Ort zu haben.

Am Freitag geht’s bereits los im Sportheim des SC Winterbach, wo ab 20 Uhr zur Partymusik mit Barbetrieb eingeladen wird. Am Kerwe-Samstag ist um 18.30 Uhr zunächst Anstoß des Kerwe-Fußballspiels SC Winterbach gegen den TuS Rimschweiler, bevor ab 20.30 Uhr im Sportheim Einlass zum Event des Abends erfolgt. Livemusik ist angesagt und zwar mit den Groovin Monkeys, die am Samstagabend das Sportheim wahrscheinlich zum Brodeln bringen. „Ein kleiner Einheizer“ an der Bar ist im Eintrittspreis von sechs Euro inklusive, schreiben die Veranstalter – und: „Für das leibliche Wohl ist an allen Tagen bestens gesorgt“. Erst recht am Kerwe-Sonntag, wo im Sportheim ab 10 Uhr zum bayrischen Frühschoppen mit Brotzeitteller, Weißwürsten und Leberknödeln geladen wird. Ein traditioneller Höhepunkt dann um 15.30 Uhr: Das Stecken des Kerwe-Straußes und die Kerweredd, bei der alljährlich das Geschehen in und um den Ort unter die etwas andere Lupe genommen wird. Wer die Kerweredd hält, bleibt  geheim. 10-jähriges Bestehen feiert, neben der Straußjugend, auch der Haarsalon „Abschnitt“ in Winterbach-Niederhausen. Die Einnahmen aus der Jubiläumsfeier überreichte Frau Heintz als Spende an den Förderkreis des Kindergartens.


top