Neujahrsempfang

Back-Container für die Reifenberger Ortsmitte

Bis die fest Bleibe von Backstube und Stehcafé fertig ist, werden die Backwaren aus einem Container verkauft. Im Anwesen rechts, dem Haus des im Ort legendären „Postmariechens“, soll der BVerkauf später unterkommen.FOTO: Norbert Schwarz

Reifenberg. (cos) Mehr als 100 Gäste durfte Pirmin Zimmer zum ersten Neujahrsempfang in Reifenberg begrüßen und vor allem die Zukunftsvorhaben des Ortes in den Mittelpunkt seiner Neujahrsrede und der später folgenden Diskussionen rücken.

Kopfzerbrechen bereitet schon jetzt der Gehwegausbau, denn auch eine zweite Projektausschreibung könnte unterm Strich zu Kosten führen, die eine Bürde für Ortsgemeinde und zahlungspflichtige Grundstückseigentümer des gesamten Ortes wären. Sie teilen sich nämlich die Kosten für den Ausbau der Gehwege entlang der Hauptstraße. Die Gründe für die Bedeutung dieser Maßnahme verschwieg Pirmin Zimmer natürlich nicht: „Alle Träger von Leitungsrechten, die in den Gehweg integriert werden sollen, das sind die Pfalzwerke für Strom und die Leitungen zu den Straßenleuchten, die Telekom für die Telefonanschlüsse und vor allem Inexio fürs Glasfaserkabel werden beim Gehwegausbau dort ihre Leitungen, zumindest aber Leerrohre verlegen. Kommt es zu keinem Ausbau, dann werden die jetzt schon vorhandenen Leitungen nicht erneuert, der Glasfaseranschluss für die Anlieger der Hauptstraße ist vorerst gestorben und wir könnten auch die Neubürger im angedachten Neubaugebiet, für das wir ja bereits verbindliche Zusagen von potentiellen Interessierten haben, nicht mit zeitgemäßem Internet versorgen.“

Auf der rechten Seite des Ortseingangs aus Richtung Maßweiler/Schmitshausen soll es ein neues Baugebiet geben. Ortsbürgermeister Zimmer: Für die bauliche Erschließung des Gebietes haben sich vier Interessenten gemeldet. Der Bebauungsplan soll noch in diesem Monat als Entwurf fertig sein. Schon in der ersten Sitzung des neuen Jahres soll dieser Entwurf dann im Rat Thema sein. Zimmer ist davon überzeugt, dass mit der Geländeauswahl oberhalb den Hanfstücken die richtige Gebietsauswahl für ein neues Baugebiet getroffen wurde.

Das Umgestalten der Kinderspielplätze im Ort wie auch in der unmittelbaren Umgebung des Kindergartens waren weitere Stationen in Zimmers Rede, wobei die Standortsicherung des Kindergartens ein weiterer Schwerpunkt war. Schließlich wurde auch bei diesem ersten Neujahrsempfang das „Lieblingsthema“ von Pirmin Zimmer (Zimmer über Zimmer) gestreift. Das Gestalten der Ortsmitte. Es soll im alten Anwesen des ehemaligen „Postmariechens“ eine „Bäckerei und Café“ geben. Bis der Umbau abgeschlossen ist, wird die Dorfbevölkerung von den künftigen Betreibern aus Rieschweiler-Mühlbach mit einem Verkauf aus einem schon aufgestellten Container versorgt. Los gehen soll es damit am 21. Januar.

top