Schüsse auf Reifen des Täterfahrzeugs

Schüsse gegen Drogendealer auf Uni-Parkplatz Trier

Trier. Spezialeinsatzkräfte der Polizei nehmen fünf mutmaßliche Drogenhändler fest. Tätergruppe ist besonders konspirativ und vorsichtig vorgegangen.

Bei einem Einsatz auf einem Parkplatz der Universität Trier hat die Polizei nach vorläufiger Schätzung rund elf Kilogramm Cannabisprodukte, mehrere Ecstasy-Pillen sowie einen mittleren fünfstelligen Geldbetrag sichergestellt.

Der belgische Drogenkurier und das deutsch-belgische Abnehmerduo wurden auf dem Parkplatz festgenommen. Als die beiden Abnehmer die Polizei bemerkten, versuchten sie, mit ihrem Fahrzeug zu flüchten. Dieses Vorhaben vereitelte einer der Polizeibeamten durch zwei gezielte Schüsse auf einen Reifen des Autos. Bei der Festnahme leisteten die Verdächtigen keinen Widerstand, eine Gefährdung Unbeteiligter konnte laut Polizei ausgeschlossen werden.

Zwei weitere zur Tätergruppe gehörende deutsche Tatverdächtige aus dem Raum Trier nahmen die Polizisten in Trier und im Landkreis Trier-Saarburg fest. Gegen die beiden hatte die Staatsanwaltschaft Trier bereits im Vorfeld Haftbefehle erwirkt.

top