Erfweiler-Ehlingen

Mix aus erfahrenen und neuen SPD-Kandidaten

Erfweiler-Ehlingen. Mit einem Mix aus erfahrenen und neuen Kandidaten startet die SPD Erfweiler-Ehlingen in den Kommunalwahlkampf. „Dabei war es uns wichtig, dass alle Generationen auf der Liste für den Ortsrat vertreten sind“, so Ortsvorsteher Michael Abel, der zugleich auch wieder als Spitzenkandidat zur Verfügung steht.

Auf den weiteren Plätzen folgen Olaf John, Julius Hennrich, Rainer Grün, Hans Peter Heinke, Susan Hoffmann, Kurt Wannenmacher, Josef Rebmann und Agnes Rebmann. Auf der Bereichsliste kandidieren Michael Abel, Olaf John, Rainer Grün und Hans Peter Heinke. Für den Kreistag wurde Susan Hoffmann nominiert. Geschlossen stehe der Ortsverein Erfweiler-Ehlingen auch hinter SPD-Bürgermeisterkandidatin Maria Vermeulen, die derzeit Ortsvorsteherin von Ormesheim ist. „Gemeinsam mit den Vereinen und Institutionen haben wir uns über Parteigrenzen hinweg für unser Dorf eingesetzt. Dies war auch der Schlüssel zum Erfolg bei den Wettbewerben ,Unser Dorf hat Zukunft’. Gerade unser Zusammenhalt im Dorf hat die Jury stets beeindruckt“, wie Abel berichtet. Dauerthema während der letzten fünf Jahre sei die Erweiterung des Steinbruchs Rubenheim. Hier hätten sich sowohl die SPD Erfweiler-Ehlingen als auch die SPD Mandelbachtal stets gegen die Erweiterung ausgesprochen. Dieses Thema habe die SPD nun dazu veranlasst, über den Ortsrat einen Antrag auf ein örtliches Durchfahrtsverbot für Lkw über 14 Tonnen Gesamtgewicht bei der Straßenverkehrsbehörde einzureichen. Aktuell laufe der Breitbandausbau im Ort auf Hochtouren. Auf Initiative der Ortsvorsteher von Wittersheim und Erfweiler-Ehlingen baue die Telekom ihr Hochgeschwindigkeitsnetz in beiden Orten aus. Bis Mitte Mai solle das schnelle Internet zur Verfügung stehen. „Zur Stärkung der Vereine sollte in den nächsten Jahren auch die Zusammenarbeit mit den Nachbarorten intensiviert werden.“ So könnten bestehende Strukturen erhalten und zukunftsfähig gefestigt werden“, berichtet Michael Abel abschließend.

top