In der Pfalzbibliothek Kaiserslautern

Grundbegriffe der Philosophie erklärt und erörtert

Kaiserslautern. (red) Die dritte Ausgabe der gut angenommenen Reihe „Philosophie vor Ort“ der Technischen Universität (TU) Kaiserslautern in der Pfalzbibliothek Kaiserslautern, Bismarckstraße 17, startet am Samstag, 18. Januar, von 10.30 bis 13.30 Uhr (Eintritt frei).

Diesmal geht es um Grundbegriffe der Philosophie. Jeweils ein Wissenschaftler des Instituts für Philosophie erörtert im Austausch mit dem Publikum an drei Samstagen einen philosophischen Begriff mit dem Ziel, sich gemeinsam mit den zeitlosen Grundfragen des Fachgebiets auseinanderzusetzen. Wolfgang Lenski betrachtet beim Januar-Termin aus dem philosophischen Blickwinkel die Frage, was es bedeutet, in einer Informationsgesellschaft zu leben.

Am Samstag, 8. Februar, steht der Begriff „Philosophie“ selbst im Zentrum. Professor Karen Joisten fragt danach, was er eigentlich bedeutet und was es meint zu philosophieren: Ist es ein Staunen, eine Haltung, Wissen oder Weisheit?

Am Samstag, 7. März, beleuchtet Nicole Thiemer die Frage nach der Existenz. Eine ganze Strömung nannte sich selbst Existenzphilosophie und verband ihr eigenes Philosophieverständnis damit, den Menschen aufgrund seiner Existenz als besonderes Wesen und nicht einfach als Ding unter Dingen zu begreifen. Der Gedanke der Existenz ist untrennbar mit dem Gedanken der Freiheit, aber auch der Endlichkeit verbunden – diese und weitere Aspekte des Existenzbegriffs kommen in der Veranstaltung zur Diskussion.

top