Keine Kinder aus der Kita betroffen

Kinderpornos in Kita: Prozess startet

Bruchmühlbach-Miesau/Homburg. (red) Ein früherer Erzieher einer Kindertagesstätte in Bruchmühlbach-Miesau muss sich am Mittwoch (13 Uhr) wegen des Besitzes von kinderpornografischem Material vor dem Amtsgericht St. Ingbert verantworten, das wegen des Tatorts im Saarland zuständig ist: Der bislang geständige Angeklagte soll an seinem Wohnort Homburg auf einer Speicherkarte und einem Laptop Videodateien gespeichert haben, die den sexuellen Missbrauch von Kindern (nicht aus der Kita) zeigen, so die Anklage der Staatsanwaltschaft Saarbrücken.

Die Speicherkarte war im Januar 2018 in der Kita gefunden worden. Der Erzieher wurde daraufhin mit sofortiger Wirkung freigestellt. Auf den Rechnern der Kita fanden die Ermittler kein kinderpornografisches Material (wir berichteten).

top