Erfweiler-Ehlingen

Schon 70 Jahre in der Feuerwehr engagiert

Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Erfweiler-Ehlingen mit dabei waren (von links) Leo Hettrich, Bürgermeister Gerd Tussing, Gerhard Danier, Gemeinde-Wehrführer Michael Schrögler, Florian Nalbach, Matthias Bubel, Löschbezirksführer Matthias Fuchs, Marven Huppert, Ortsvorsteher Michael Abel, Lukas Ströher, Björn Blum. FOTO: Thorsten Lauer

Erfweiler-Ehlingen. Jahreshauptversammlung in Erfweiler-Ehlingen stand im Zeichen von Ehrungen und Übernahmen in die aktive Wehr.

Die sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Erfweiler-Ehlingen stand in diesem Jahr im Zeichen von großen Ehrungen und Übernahmen in die aktive Wehr. Albert Zitt ehrte im Namen des Landesfeuerwehrverbandes Saarland Gerhard Danier für 70 Jahre Dienst in der Feuerwehr und Leo Hettrich für 50 Jahre. Die Ehrung von Norbert Konrad für 75 Jahre Mitgliedschaft wird in Kürze nachgeholt. Im Rahmen der Versammlung wurden auch fünf Kameraden aus der Jugendfeuerwehr in die Wehr übernommen: Florian Nalbach, Lukas Ströher, Simon Erhardt, Nils Jung und Marven Huppert. Somit besteht die Feuerwehr nunmehr aus 34 aktiven Kameraden. Die Jugendfeuerwehr und die Altersabteilung zählen jeweils zwölf Mitglieder. Zum Löschmeister wurden Matthias Bubel und Björn Blum befördert. Löschbezirksführer Matthias Fuchs berichtete, dass die Wehr im vergangenen Jahr zu insgesamt 45 Einsätzen ausrücken musste. Der größte Teil der Einsätze beruht hier auf den Starkregeneinsätzen im Januar, Mai und Juni. Außerdem wurde man zu einem Fahrzeugbrand, einem Brand auf der Mülldeponie und den Brand einer Gartenhecke alarmiert. Stolz berichtete Matthias Fuchs, dass mit der Beschaffung eines Elektro-Lüfters und eines Wassersaugers durch den Ortsrat die Ausrüstung nochmals erweitert werden konnte. In seinem Bericht bat er aber auch die Gemeindeverwaltung nun schnellstmöglich die undichte Stelle im Dach des Gerätehauses zu reparieren, um größeren Schaden an der Bausubstanz zu vermeiden. Ortsvorsteher Michael Abel unterstrich die Wichtigkeit der Wehr für die Dorfgemeinschaft. „Ich bin dankbar dafür, dass unsere Feuerwehr bei allen gesellschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen im Dorf dabei ist.“ Exemplarisch nannte er hier den Martinsumzug, die Fronleichnamsprozession, die Absicherung des Radrennens Trofeo sowie zahlreiche Brandsicherheitswachen bei Theateraufführungen oder beim Schulfest. Auch Bürgermeister Gerd Tussing dankte den Kameraden für ihre Leistungsbereitschaft. Gerade das vergangene Jahr habe von den Feuerwehren im Mandelbachtal sehr viel abverlangt. Gemeinde-Wehrführer Michael Schrögler stellte fest, dass der Löschbezirk Erfweiler-Ehlingen eine stabile Größe in der Gesamtwehr sei. Er lobte insbesondere den Personalstand und die Unterstützung in der „Fachgruppe ELW“ der Feuerwehr Mandelbachtal.

top