Verkehrsvereins Mandelbachtal als Herausgeber

Faltblatt informiert über die Josefskapelle

Die Titelseite des neuen Faltblatts zur Josefskapelle in Erfweiler-Elingen. FOTO: Verkehrsverein

Erfweiler-Ehlingen. Der Verkehrsverein Mandelbachtal hat nach dem Jubiläumskonzert „150 Jahre Josefskapelle“ mit einem Streichertrio in der katholischen Pfarrkirche St. Mauritius in Erfweiler-Ehlingen (wir berichteten) sein neues mehrfarbiges Faltblatt vorgestellt.

Der neue sechsseitige Flyer beschäftigt sich unter dem Titel „Erfülltes Versprechen“ mit der Geschichte und vielen interessanten Hintergrundinformationen mit der Josefskapelle auf dem Hölchberg oberhalb von Erfweiler-Ehlingen.

Das gar nicht mal so kleine Gotteshaus ist das weithin sichtbare Wahrzeichen von Erfweiler-Ehlingen. Mit ihrem Bau erfüllten die Einheimischen ein feierliches Gelübde, das sie gemeinsam am 24. Juni 1866 unter Pfarrer Anton Pfeiffer abgelegt haben. Damals schwor man zu Ehren des Heiligen Josefs eine Kapelle zu bauen, wenn der Ort vom Krieg Preußens gegen Österreich-Bayern verschont bleiben und alle Männer aus Erfweiler und Ehlingen wohlbehalten heimkehren würden. Als dies tatsächlich eintraf, wurde von der Dorfgemeinschaft die Kapelle gebaut und am 24. Oktober 1869 eingeweiht.

Erstellt wurde das neue Faltblatt des Verkehrsvereins Mandelbachtal von Manfred Pfeiffer, der dabei von Hans-Georg Ochs und Doktor Bernhard Becker vom Förderverein Josefskapelle unterstützt wurde. Wie immer ist das Faltblatt dreisprachig, enthält also wieder eine französische und englische Übersetzung. „Die schönen Bilder in dem Flyer hat ein weiteres Mal Steffen Jung gemacht!“ so Manfred Pfeiffer. Finanziert wurde das Faltblatt mit Unterstützung von Frank Becker von der Firma Terrag in Homburg. Das neue Faltblatt hat eine Auflage von 10 000 Exemplaren und wurde in der vergangenen Woche kostenlos an alle Haushalte in der Gemeinde verteilt.

top